BLASER AG MALTERS
Werkstrasse 5
CH-6102 Malters
Tel: +41 (0)41 499 92 00
Fax: +41 (0)41 499 92 90
info@blasermalters.ch

PRODUKTE

Die BLASER AG Malters ist der Spezialist für Oberflächenbehandlungen. 

Wir haben ein breites Angebot an technischen Hartverchromungen und können Ihnen daher einen optimalen Verschleiss-Schutz anbieten. 

Eine Spezialität unseres Hauses ist das DURAFLON®-Verfahren, welches die Abriebfestigkeit mit

Antihaft-Eigenschaften vereint. 

Zudem können wir Ihnen die richtige Chemie für Ihre Bäder anbieten und Sie kompetent in Behandlungsfragen beraten. 

-niedriger Reibungskoeffizient

  

-hohe Belastbarkeit

  

-sehr gute Gleiteigenschaften

  

-hervorragende Verschleissbeständigkeit

  

-ausgezeichnete Härte 68-70 HRC 900-1100 (HV100)

  

-eine optimale Haftung direkt auf dem Grundmaterial

  

-sehr gute Korrosionseigenschaften ab ca. 40 µm, kann durch Mehrschichtverfahren noch gesteigert werden

EINSATZGEBIET

Kunststoff-, Textil- und Papierverarbeitung: Keine statische Aufladung, geringer Reibwert und hohe Verschleissfestigkeit. 

Nahrungsmittelindustrie: Rührwerke, Teigdüsen, Backformen, Dosieranlagen. Verhindert das Anfressen bei Drehschiebern und Dosiergeräten. Die sehr gute Antihafteigenschaft verhindert das Anbacken von Teig, Backwaren etc. Die Beschichtung ist lebensmittelunbedenklich. 

Verpackungsindustrie: Siegelwerkzeuge, Schweissbacken, Sonotroden. Höhere Standzeiten, leichte Reinigung bei Verschmutzung und ausgezeichnete Wärmeleitfähigkeit im Vergleich zu teflonbeschichteten Oberflächen. 

Pharmaindustrie: Abfüll-, Sortier-, und Transportier-Vorrichtungen oder Werkzeuge. Hohe Verschleissfestigkeit bei antiadhäsiver Eigenschaft. 

Umformtechnik: Ziehwerkzeuge, Schneidstempel etc. Bei schwierigen Ziehvorgängen erreicht man höhere Standzeiten. Aufschweissungen an den Werkzeugen werden ebenso wie die daraus folgende Riefenbildung des Produktes weitgehend verhindert. 


Hinweis: Dem Einsatzbereich von DURAFLON® sind kaum Grenzen gesetzt. Wenden Sie sich mit Ihren spezifischen Anforderungen an uns. Wir sind gerne bereit, Einsatzmöglichkeiten für Ihren Bereich zu überprüfen oder Empfehlungen auszusprechen.

TECHNISCHE ANGABEN

ZERTIFIKATE

DURAFLON®

Nanotechnologisch hergestellte Schichten haben je nach Struktur eine ausgezeichnete Antihaft-Eigenschaft. Es fehlt ihnen jedoch an Abriebfestigkeit. 
Hier kommt DURAFLON® zum Einsatz denn: 

DURAFLON®-Oberflächen sind verschleissfeste Ueberzüge, welche Stoffe mit sehr niedrigem Reibwert enthalten, die den Verschleiss bei aufeinandergleitenden und reibenden Teilen herabsetzen. Sie gewährleisten so eine Erhöhung der Lebensdauer von Maschinenteilen und Werkzeugen. 


DURAFLON®-Oberflächen zeichnen sich aus durch:

-hohe Antihaft-Eigenschaften

  

-niedrigen Reibungskoeffizienten, vergleichbar mit Teflon

  

-hohe Belastbarkeit, vergleichbar mit Hartchrom

  

-hervorragende Wärmeleitfähigkeit von 99,8 % durch Inseleinlagerung

  

-ausgezeichnete Härte von 500 bis 1100 (HV100)

  

-einen Arbeitstemperaturbereich von -240 °C bis zu +250 °C, bei einer Einlagerung von Bornitrid sogar bis 900 °C

  

-eine Oberfläche, die elektrostatisch nicht aufladbar ist

-Hartverchromung auf vorgeschriebene Fertigmasse

  

-Nutzen: Bauteile sind ohne Nacharbeit einsatzbereit

  

-Die Schichtstärken sind bestimmt durch den Einsatzbereich sowie Geometrie und Grösse der Toleranzfelder

  

-Toleranzfelder der 6. Qualität nach ISO (und höher) sind machbar

  

-Anwendungsbereich: Kolbenstangen, Wellensitze, Spindeln, Maschinenteile usw.

-Mattierung durch Strahlen mit Sand, Schrot oder Stahlkugeln

  

-Anschliessende Hartverchromung, Schichtdicke i.d.R. 10-15 µm

  

-Ihre Pluspunkte: Erreichung definierter Rauheiten, blendungsfreie Oberfläche, Korrosionsschutz

  

-Anwendungen: Mikrometerteile, Massstäbe, Skalateile, Einstellknöpfe, Handräder usw.

-Alu-Legierungen sowie Zinkspritz- und Zinkdruckguss werden mittels spezieller Vorbehandlung direkt aufs Grundmaterial hartverchromt

  

-Schichtdicken i.d.R. bis ca. 0.06 mm

  

-Vierfacher Nutzen: Verschleissschutz für leichte Bauteile, Abriebfestigkeit, markante Gewichtsersparnis, gesenkte Herstell- und Bearbeitungskosten

  

-Anwendungen: Praktisch in allen Branchen vertreten (z.B. Messtechnik, Textil- und Folienindustrie)

Die Verfahren ergänzen sich bei Bauteilen mit hohem Verschleiss; anstelle aufwändiger Härte-Verfahren können präzise Bauteile durch eine Schichthartverchromung (in der Regel 0.1-0.5 mm) ohne Verzug und bei sehr hoher Härte vor Verschleiss geschützt werden

  

-Nutzen: Enormes Einsparpotenzial durch die Rettung von Teilen, die sonst zu Ausschuss werden